In Meetings

Wenn Sie jemand sind, der mit Menschen arbeitet – Projekte macht, eine Abteilung leitet, ein Team führt oder ähnliches, dann sind Meetings und Workshops Teil Ihres Arbeitsalltages.

Lieben Sie sie? Wenn ja, dann haben Sie vermutlich eine passende Methode/n um Meetings und Workshops gut zu nutzen bereits gefunden. Wir gratulieren!

Graut Ihnen vor Meetings und Workhops? Empfinden Sie sie als notwendiges Übel? Dann suchen Sie vielleicht noch. Oder Sie suchen gar nicht und freuen sich, wenn Sie trotzdem finden: Etwas, das Meetings und Workshops leichter macht und gleichzeitig zu einer positiven Unternehmenskultur beiträgt. In diesem Fall möchte ich Ihnen Holistische Moderation vorstellen: eine Methode die weltweit für produktive Meetings und Workshops eingesetzt wird.

Das besondere an Holistischer Moderation? Durch die Vorgehensweise entsteht folgendes:

  • die TeilnehmerInnen tauchen sofort ins Thema ein, auch wenn sie einander nicht (gut) kennen.
  • Themen werden an der Wurzel gepackt und nicht nur die Symptome ‚behandelt‘.
  • jede/r kommt zu Wort.
  • Beziehungen und Vertrauen zwischen den TeilnehmerInnen werden gestärkt.
  • die Kommunikation verbessert sich – auch ausserhalb des Meetings.

und damit liefert sie gute inhaltliche Ergebnisse und trägt zu einer guten Unternehmenskultur bei!

Dazu gibt es ein Training im November (28.-30.): Führen mit Meetings und Workshops

Und mit der folgenden Übersicht können Sie herausfinden, ob das etwas für Sie ist, oder ob Sie lieber die Finger davon lassen sollten.

Ist das etwas für mich?

Fokus Nutzen Sie holistische Moderation Nutzen Sie holistische Moderation lieber nicht Anmerkung
Ergebnis Sie haben einen komplexen Sachverhalt vor sich und wollen beim Finden einer Lösung alle Leute dabeihaben, die beitragen können (oder die Sie als Teil des Problems sehen). Sie haben die Lösung schon ausgetüftelt und wollen, dass die Menschen dieser Lösung folgen. Überlegen Sie, ob Sie das Meeting auslassen und andere Kommunikationswege nützen um die gewünschte Lösung zu verbreiten.
Ergebnis Sie haben eine Lösung im Hinterkopf und glauben, dass es möglicherweise eine noch bessere gibt, wenn Sie auch noch andere Menschen einbinden. Sie sehen nur die eine Lösung und glauben auch nicht, dass es noch eine bessere geben könnte. Manchmal gibt es Situationen, wo nur eine Lösung vorstellbar ist. Ziehen Sie zumindest in Betracht, dass auch unter solchen Umständen, gute Lösungen auftauchen können, wenn mehr Menschen daran arbeiten.
Ergebnis Sie glauben, dass Menschen gerne beitragen, wenn man sie dazu einlädt. Sie befürchten, dass Sie das Ziel nicht erreichen, weil die Teilnehmer zu viel und zu unfokussiert sprechen und daher sehr strikt angeleitet werden müssen. Gute Meetings und Workshops produzieren Lösungen die unterschiedliche Kommunikationsstile berücksichtigen.
Effizienz Sie wollen eine Lösung, die alle im Raum unterstützen und in akzeptabler Zeit umsetzen. Sie wollen so wenig Zeit (ver)brauchen wie möglich und versuchen das zu erreichen, indem Sie eine Lösung finden und die Leute danach im zweiten Schritt einbeziehen.
Effizienz Sie kommen gerne rasch zum Punkt und sind bereit, alles Notwendige zu tun, damit das auch geschehen kann. Sie kommen gerne rasch zum Punkt und versuchen das zu erreichen, indem Sie die Zeit für das Meeting beschränken.
Haltung Sie glauben, dass Ihre Leute ExpertInnen auf ihrem Gebiet sind und fähig sind, gute Lösungen zu finden. Sie glauben, dass vor allem externe Experten gute Lösungen für Ihre Probleme parat haben. Zu bestimmten Themen, werden externe ExpertInnen zusätzlich gebraucht (Steuern, Recht, Technik…)
Haltung Sie glauben, dass Ihre MitarbeiterInnen Ihr größter Aktivposten sind. Sie glauben, dass einige Ihrer MitarbeiterInnen wirklich nützlich sind.

Meetings spiegeln die Unternehmenskultur

Wie Meetings und Workshops durchgeführt werden, sagt einiges über die Kultur im Unternehmen / Team / Projekt aus. Meetings und Workshops können die Unternehmenskultur positiv beeinflussen. Dazu gehört bewusstes Vorgehen und Konsequenz in der Umsetzung. Und sie bieten auch eine Möglichkeit, im ‚Kleinen‘ auszuprobieren, wie es sich anfühlt, mal Dinge etwas anders zu machen.

Letztlich geht es um Zusammenarbeit, um Kommunikation, um Vertrauen. Und das sind Kernfaktoren von erfolreichen Unternehmen, Teams und Abteilungen.

Führen mit Meetings und Workshops gibt den TeilnehmerInnen das Handwerkszeug für gute und effektive Besprechungen und Workshops mit. Was beinhaltet eine gute Vorbereitung, wie kommt man zu einem Ergebnis, wie unterstützt man die Umsetzung und damit den wahren Erfolg jeder Veranstaltung – sind zentrale Inhalte des Trainings.

Jede/r TeilnehmerIn hat nach dem Training mehrere Vorlagen für die Gestaltung von Meetings und Workshops zu unterschiedlichen Themen zur Verfügung, die gleich angewendet werden können. Einfach anzuwendende Tools die zur Vorbereitung und Durchführung eines Meetings verwendet werden können wandern in die Toolbox der TeilnehmerInnen.

Wann sollten Sie zugreifen

Wenn

  • bei Ihnen ein schwieriges Thema ansteht, an dem Sie mit mehreren Menschen arbeiten wollen oder müssen. Denn dann haben Sie eine Reihe von Arbeitsmeetings und Workshops vor sich.
  • Sie alle Ihre Meetings und Workshops besser und effektiver machen wollen und so bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit erreichen wollen.
  • Sie eine Methode ausprobieren wollen, die neben den Inhalten auch die Zusammenarbeit und Kommunikation verbessert,

dann ist Holistische Moderation etwas für Sie. Lernen Sie in drei Tagen (in denen Sie auch gut an- und abreisen können) das Handwerkszeug für gute Ergebnisse aus Meetings und Workshops in Ihrem Unternehmen/Team/Projekt!

INFO UND ANMELDUNG

Sie sind nicht sicher? Sprechen wir drüber– in 15 Minuten via skype oder am Telefon!



Wenn Sie mehr Inhalte wie diesen lesen möchten:

Blog abonnieren

Recommended Posts

Ihr Kommentar

Online-Meetings - auch das noch